Allgemein

Geschäftsstelle: 1. FRC "13er-Husaren", Peter Jopp, Postfach 12 51, 63462 Maintal, 

Tel.: 06181/6108995

 

Allgemeines:

Einige kleine Informationen und Traditionen zum Karneval: 

- Karneval ist die "5.Jahreszeit"; das Wort kommt aus dem lateinischen und bedeutet so viel wie "Das 
Fleisch geht", denn abgesehen davon, daß man den Winter mit einem großen Spektakel vertreiben möchte, soll nach christlichem Glauben von Aschermittwoch an bis Karfreitag kein Fleisch mehr gegessen werden (und da hat man natürlich kurz vor dieser Zeit noch einiges an gutem Essen "vorzuholen"). 

- Karneval beginnt mit der Vereidigung der Karnevalisten am 11.11. und endet Punkt 0.00 Uhr in der Nacht von Faschingsdienstag auf Aschermittwoch mit der Beerdigung des Karnevals 

- für den korrekten Narrengruss muß man die rechte Hand von der linken Stirnhälfte aus nach vorne führen 

- sobald das Prinzenpaar einen Raum betritt, muß jede(r) aktive Karnevalist(in) volle Uniform tragen (auch den Hut) 

- am Altweiberfasching (immer der Donnerstag vor Faschingssonntag) übernehmen die Frauen das Regierungszepter (wehe dem Mann, der mit Krawatte erwischt wird....) 

- Faschingszoll wird von kostümierten Kindern am Faschingsdienstag von Autofahrern erhoben, die, obwohl gerade dieser Tag besonders den Kindern gehört, es nicht lassen können, mit dem Auto zu fahren (Faschingszoll-Aktionen BITTE NUR UNTER AUFSICHT VON VERANTWORTUNGSVOLLEN ERWACHSENEN, sonst wird diese Tradition für Kinder äußerst gefährlich) 

- !! Faschingsdeppen sind übrigens nicht, wie vielleicht angenommen werden könnte, die als Clowns verkleideten Menschen, sondern jene, die auch nach einer feucht-fröhlichen Karnevalsfeier die Finger nicht vom Auto lassen können !! 

- Faschingskrapfen, man kennt sie in Frankfurt auch als Kreppel, werden traditionell am Faschingsdienstag gegessen (schmecken aber auch in der ganzen Karnevalszeit toll) 

- Aschermittwoch und Heringsessen gehören zusammen wie Sand und Meer, denn mit dem Hering beginnt nicht nur die fleischlose Zeit, sondern dieser unterstützt auch den Körper während seiner "Karneval-Rekonvaleszenz" 

- außerhalb der 5. Jahreszeit ist der Begriff "Helau" für jeden Karnevalisten absolut tabu. Sollte dem einen oder anderen dieses Wort doch über die Lippen rutschen, muß er durch eine Getränkerunde bei den Vereinsfreunden Buße tun (kleiner Tip: mit "Hellblau" weiß auch jeder, welcher Begriff eigentlich gemeint ist, aber er kostet nichts !) 

.... wird ständig erweitert. Sollte Ihnen die eine oder andere "liebe Karnevalstradition" einfallen, würden wir uns über Ihre Zuschrift freuen (siehe Adresse unserer Geschäftsstelle oben, oder im Gästebuch ). 
Ihre 13er Husaren

Das "Husarenlied":

(Nach der Melodie von "Eine Insel mit 2 Bergen")

Eine Meute von Husaren,
in der blauen Uniform,
mit viel Mädels' und viel Buben',
ist heute wieder `mal enorm.

Sag' wie mag die Truppe heißen,
die singt so fröhlich hier,
jeder sollte es wohl wissen,
denn die 13er sind wir !

Prost !